Da dieses Jahr etwas weniger Gelegenheit für Urlaub sein wird (die neue Agentur hat noch eine etwas zu dünne Personaldecke, um 4 Wochen am Stück wegzufahren) haben wir mehrere Kurztrips eingeplant. Der erste fand letztes Wochenende statt und führte uns nach Balderschwang. Eher klein, eher hoch, aber toll.

Was man durch Zeit nicht erreicht muss man durch Qualität wettmachen und im richtigen Hotel kann man sogar nach nur wenigen Tagen schon stramm erholt sein. Dummerweise geht das immer mit einer gewissen Gewichtszunahme einher, aber das Essen war einfach zu lecker ( und zu regelmäßig ;-) ).

Skifahren geht dank meines kaputten Knies nicht, aber Rodeln war auch nett. Eine Stunde hochlaufen um 8 Minuten runter zu rodeln ist natürlich ein interessantes "Preis-Leistungs-Verhältnis", aber es hat saumäßig Spaß gemacht.

Das Hotel war auch fein. Schon interessant, was alles passieren kann, wenn man einen Innenarchitekten mit einem Blankoscheck ausstattet und einfach mal 2 Monate verreist ;-)