E-Mail:

  Name:

Anmelden
Abmelden

Meine Lieben,

früher gab es im Spätsommer immer eine ganz besondere Delikatesse : Das Tomatenbrot. Wenn die Tomaten in Vaters Garten durch die viele Sonne - das gibt's ja heute auch nicht mehr - so richtig knallrot geworden waren, durften wir Kinder uns jedes eine pflücken. Mutter hat dann für jedes Kind eine dicke Scheibe selbstgebackenes Bauernbrot abgeschnitten und dick mit guter Butter bestrichen. Die Tomaten wurden dann in feine Scheiben geschnitten und das Brot damit belegt. Eventuell kam noch eine Prise Salz drauf - mehr aber nicht. War das ein Genuss.

Mein Enkel Willi hat natürlich keinen Garten und muss seine Tomaten im Laden kaufen. Brot bäckt er auch nicht selbst. Da kann man ja auch nicht erwarten, dass er ein richtiges Tomatenbrot zustande bringt. Er röstet eine Scheibe von diesem neumodischen italienischen Weißbrot in der Pfanne an und reibt dann mit einer Knoblauchzehe über die krosse Brotscheibe. Danach nimmt er eine halbe Tomate und reibt die auch auf das Brot - das ist vielleicht eine Schweinerei. Zum Schluss gibt er ein paar Tropfen Olivenöl darüber und würzt mit Salz und Pfeffer.

Oder er legt Tomatenscheiben auf das Knoblauchbrot und darauf noch "Rucola". Er tut immer so, als wäre das was ganz modernes. Bei uns hieß das damals "Rauke" und war für die Hasen. Dann beträufelt er wieder alles mit Ölivenöl und findet es lecker.

Seid für heute gegrüßt von
Willis Omma

 


Willis neumodisches Zeuch:

Willis Tomatenbrot
Als erstes Ciabatta anrösten
Knoblauch (je frischer, desto besser) auf das noch warme Brot rubbeln. (Man kann auch jetzt schon Olivenöl darüberträufeln und hat ein lecker Brot gezaubert.)

Version 1
reife Tomaten (wenn's keine reifen Tomaten gibt, auch mal nach Kirschtomaten schauen. Die sind zwar teurer schmecken aber oft besser) halbieren und auch auf das Brot rubbeln.
salzen, pfeffern und mit
Olivenöl "extra vergine" beträufeln

Version 2

Tomaten in feine Scheiben schneiden und auf das Brot legen
Rucola auf die Tomaten legen
salzen, pfeffern und mit
Olivenöl "extra vergine" beträufeln



 

Ältere Küchentipps

Kirschkuchen
Kartoffelpüree mit Apfelmus
Warmer Kartoffelsalat
Warmer Nudelsalat
Spargelomelette
Radieschenquark
Frühlingssalat
Pizzaauflauf
Mexikanischer Salat
pikante Polenta
Scharfes Omelette
Apfelschicht-Torte
Mexikanischer Salat
Avocado Dip
provencalische Soße
scharfe Soße
lecker Gemse
Bananenpunsch
Teegebäck
Hackfleischbällchen
Veggi-Chilli
Wintersalat
Sauerkraut-Auflauf
Chicoree-Schiffchen
Linsensalat
Mousse au Chocolat
Elsässer Sauerkraut
Schokoladenkuchen
Zwiebelkuchen
Ommas deftige Gemüsesuppe
Caprese und Bruschetta
Krautsalat
vegetarischer Schichtsalat
Schichtsalat mit Geflügel
Waffeln
Gurken-Joghurt-Suppe
White Russian und Lumumba
Hühnerbrust mit Kokosmilch
Beerenrezepte
Schoko-Kirsch-Kuchen
Kirschauflauf
Ommas Tomatensuppe
überbackener Rhabarber
Linsensalat
Erdbeertörtchen
Erdbeerbowle
Spargelpfannkuchen
Spargelsoßen
Spargelsuppe
Leckerer Burger
Hackbraten
Bohnensalat
Linsensuppe
Kohlrabischnitzel
Pfannengemüse
Cocktails
Pfannkuchen
Kaiserschmarrn
Chili con Carne
Sauerkraut-Schupfnudeln
gedeckter Apfelkuchen
Apfelweintorte
Heißer Apfelwein
Apfelstrudel
Mokka
Kaffeevariationen
Schnitzel panieren
Fleischtopf mit Sauerkraut
Caldo verde
Grünkohl mit Zwiebeln und Speck
Grünkohl
Kirschauflauf
Hokkaidokürbis mit Hackfleisch
Hokkaidokürbis
Paprikasauce
Salat mit Meeresfrüchten
Trockenobst
Mäusetaler
Pflaumenmus
Schleckolade
Kalter Kaffee
Döppekuchen und Tortilla
Kartoffelpuffer
Bratkartoffel & Co.
Kartoffelsalat
Süße Brote
Tomatenbrot
Salate
Rote Grütze
Erdbeermarmelade
Panna Cotta
Erdbeeren
Vinaigrette
Trinkschokolade
Crepes
Spargel 1
Spargel 2
Pesto
Meterbrot
Frankfurter Grüne Soße
Taboule
Messer
Patatas Bravas
Tomatenbrot
Nudelsalat
Thai-Suppe
Belegtes Brot
Heißgetränke